Leistungen

Im Mittelpunkt unserer Praxistätigkeit stehen Herz-Kreislauf- und Gefäß-Erkrankungen, ihre Diagnose und Behandlung. Zudem beraten wir, wie sich unsere Patienten vor derartigen Erkrankungen schützen können.

Im Einzelnen führen wir folgende Untersuchungen und Behandlungen durch:

 

Myocardszintigraphie

Bei Patienten mit Verdacht auf eine Durchblutungsstörung im Herzmuskel und einem befundlosen Belastungs-EKG führen wir eine Myocardszintigraphie durch. Mit dieser Methode untersuchen wir die Durchblutung des Herzmuskels unter Belastung und im Ruhezustand. Etwaige Durchblutungsstörungen und einen drohenden Herzinfarkt können wir so diagnostizieren und gegebenenfalls verhindern.  

Zu Beginn der Untersuchung müssen Patienten auf dem Ergometer fahren. Messgeräte erfassen über Elektroden und eine Blutdruckmanschette Blutdruck und Herzfrequenz. Am Ende der Trainingszeit spritzen wir einen Marker, der gering radioaktiv ist. Über den Blutkreislauf gelangt es in den Herzmuskel und reichert sich dort in gesunden und gut durchbluteten Bereichen für rund vier Stunden an. Nach der Injektion liegt der Patient auf einer Liege. Dort ist eine Spezialkamera installiert, die die Strahlung der radioaktiven Substanz erfassen kann. Diese Kamera wandert für zwanzig Minuten um den Oberkörper und produziert Bilder des Herzens. Nach einer Unterbrechung von wenigstens drei Stunden oder an einem anderen Tag wiederholen wir die Untersuchung.

Idealerweise sollten Patienten zu der Untersuchung nüchtern erscheinen. Ist das beispielsweise bei Diabetikern nicht möglich, sollten diese aber in jedem Fall vor und während der Untersuchung auf koffeinhaltige Getränke, Schwarztee und Kakao verzichten. Im Vorfeld werden alle metallischen Gegenstände wie Uhr, Brille, Hörgerät und Zahnersatz abgelegt.

zurück