EKG

Mit einem Elektrokardiogramm (EKG) untersuchen wir das Herz auf akute Infarkte und den Herzmuskel indirekt auf schwere Durchblutungsstörungen. Aber auch auf Herzrhythmusstörungen oder Extraschläge erhalten wir mit dieser nicht-invasiven Methode Hinweise. Das Gerät zeichnet alle elektrischen Impulse von Herzmuskelzellen auf, die erste Einschätzungen zur Funktion und Erkrankung des Herzens zulassen.

Bei einem einfachen EKG handelt es sich um ein Ruhe-EKG, das in Rückenlage durchgeführt wird. Dazu befestigen wir Elektroden an Oberkörper, Armen und Beinen mit einem Kontaktgel, das die Leitfähigkeit der elektronischen Impulse verbessert. Mit Hilfe dieser Elektroden zeichnen wir in wenigen Sekunden oder Minuten den Rhythmus und die Frequenz des Herzens auf, ebenso wie die elektrische Funktionalität der Herzkammern und Vorhöfe.

Das Ruhe-EKG ist eine Routineuntersuchung, die in der Regel bei allen Patienten, die sich bei uns vorstellen, durchgeführt wird.

zurück